Aktuelles

Saisoneröffnung am 7. April 2019

 

Treffpunkt 10.30 Uhr Autohaus Baur in Mutlangen mit Begrüßung

Fahrt nach Kloster Schöntal ca. 1,5 Std. mit anschließender Besichtigung um 13.00 Uhr

 

Eine barocke Perle im idyllischen Jagsttal

Eingebettet in eine herrliche Natur- und Kulturlandschaft inmitten des Hohenloher Landes, beherbergt eine der imposantesten geistlichen Residenzen der Barockzeit im nördlichen Baden Württemberg seit 1979 das Bildungshaus Kloster Schöntal

In dem ehemaligen Zisterzienserkloster wirkte unter anderem Abt Benedikt Knittel, Schöpfer zahlreicher „Knittelverse“, und der legendäre Götz von Berlichingen fand hier seine letzte Ruhestätte. Gegründet wurde die Klosteranlage 1157 von Zisterziensermönchen des Mutterkloster Maulbronn.

Preis 5,00 € pro Person

Weiterfahrt nach Pfedelbach ca. 0,5 Std. mit Besichtigung des Weinbaumuseums

 

Weinbaumuseum Pfedelbach

Unter einem schmucken Fachwerkgebäude im Zentrum von Pfedelbach tun sich für Weinliebhaber spannende Welten auf: Hier befindet sich der Herrenkeller, der sogenannte Lange Bau, mit einem Weinbaumuseum und einem besonders großen Ausstellungsstück.

In Pfedelbach und Umgebung wird Experten zufolge bereits seit der Römerzeit Wein angebaut. Erste urkundliche Belege dafür gibt es aus dem Jahr 1357. Im Weinbaumuseum erfahren Besucher alles über die Geschichte dieser jahrhundertealten Tradition und den Weinbau von der Lese bis zum Ausschank.

Tausende Liter Wein

Neben verschiedenen Geräten für den Anbau der Trauben und Informationstafeln staunen Besucher vor allem über ein überdimensional großes Exponat: Das Fürstenfass wurde 1752 vom fürstlichen Fassbinder Michael Mayer erbaut. Hinein passen rund 64.000 Liter Wein. Der Riegel, der den Bottich schließt, stellt als geschnitzte Holzfigur Bacchus dar, den Gott des Weins.

Rückfahrt nach Adelstetten ca 1 Std. Abschluß im Gasthaus Krone 18.30 Uhr